Expandmenu Shrunk


Börsen in den USA

Wenn man die aktuelle Weltwirtschaft betrachtet, wird man schnell feststellen, dass sich die wichtigsten Weltbörsen in den USA befinden. Erwähnenswert ist hierbei, dass die New Yorker Börse, welche aufgrund der Wall Street berühmt ist im Jahre 1792 gegründet wurde. Heutzutage zählt sie zu den wichtigsten Weltbörsen.

Die bekanntesten US Börsen wären: die New York Stock Exchange (NYSE), die NYSE Amex Equities (AMEX), die National Association of Securities Dealers Automated Quotation (NASDAQ) sowie die Chicago Mercantile Exchange (CME).

Bei der New York Stock Exchange handelt es sich um die Größte Wertpapierbörse der Welt. Ihren umgangssprachlichen Namen verdankt sie ihrer Straße „Wall Street“. Vergleichbar mit anderen Börsen ist das Handelsvolumen an der NYSE immens.

Bei der NYSE Amex Equities Börse handelt es sich ebenfalls um eine der größten Wertpapierbörsen der Welt. Hauptsächlich ist diese Börse jedoch auf den Handel mit Fonds und Optionen spezialisiert.

Die National Association of Securities Dealers Automated Quotation (NASDAQ) stellt hingegen die größte elektronische Börse der Welt dar. Die Größe bezieht sich hierbei auf die Titel welche an der Nasdaq gelistet sin. Bei der Nasdaq handelt es sich um eine rein elektronische Börse.

Wie die Bezeichnung der Chicago Mercantile Exchange (CME) bereits erahnen lässt, befindet sich ihr Sitz in Chicago. Sie zählt ebenfalls zu den größten und wichtigsten Börsen der Welt. Bei der CME handelt es sich um eine Warenterminbörse. Sie ist vor allem auf den Handel mit Derivaten auf Lebensmittel und Rohstoffen spezialisiert.

Wie man aus den einzelnen kurzen Börsenbeschreibungen erahnen kann, sind die wichtigsten Börsenplätze in Amerika zu finden. Die wirtschaftliche Vorreiterstellung ist hierbei sicherlich ausschlaggebend. Gleichzeitig war aber auch das wirtschaftliche Verständnis der Börsen in Amerika wesentlich stärker ausgeprägt als anderswo auf der Welt.


Comments are closed.