Expandmenu Shrunk


  • Tag Archives Londoner Börse
  • Börsen in Europa

    Europa besitzt eine große Börsenvergangenheit. Die ersten Börsen wurden hierbei in Europa gegründet. Es dauerte relativ lange, bis auf den anderen Kontinenten Börsen gegründet wurden, welche man mit den europäischen vergleichen konnte. Die wirtschaftliche Entwicklung in der Vergangenheit trug maßgeblich zum frühzeitigen europäischen Börsenboom bei. In den größten europäischen Städten ist überall eine Börse zu finden.

    Zu den wichtigsten europäischen Börsen zählen die London Stock Exchange, die NYSE Euronext und die Frankfurter Börse.

    Die London Stock Exchange hat ihren Sitz, wie der Name bereits erahnen lässt in London. Bei ihr handelt es sich um eine der weltweit ältesten und größten Börsen. Beim Handelsvolumen und der Marktkapitalisierung der gelisteten Titel ist sie jeweils unter den fünf größten zu finden. Dadurch ist sie auch die europäische Börse mit der meisten Bedeutung.

    Eine weitere wichtige europäische Börse ist die NYSE Euronext. Hierbei handelt es sich um eine recht junge Börse, da sie erst im Jahr 2007, durch die Fusion der Mailänderbörse mit der NYSE entstanden ist.  In Europa betreibt die NYSE die Asterdamer, Brüssler, Pariser und Lisaboner Börse. In Amerika die NYSE AMex, die NYSE Arca und die Börse von San Francisco. Wie die Beschreibung bereits erahnen lässt handelt es sich bei der NYSE Euronext um eine Börse, welche im europäischen und amerikanischen Raum tätig ist. Durch ihre immense Anzahl von Niederlassungen zählt sie zu den wichtigsten Börsen weltweit.

    Die bedeutendste Börse im deutschsprachigen Raum stellt die Frankfurter Börse dar. Der Betreiber ist hierbei die Deutsche Börse AG. Weltweit zählt die Frankfurter Börse ebenfalls zu den wichtigsten Börsen.

    Die Zukunft der europäischen Börsen ist relativ ungewiss. Wenn die Börsen von der wirtschaftlichen Entwicklung abhängig sind, wird deren Bedeutung weltweit zunehmend abnehmen.